...melt with you...
Gratis bloggen bei
myblog.de

F. : "Wenn du jetzt völlig frei wärst und tun könntest was du wolltest, egal was um dich rum ist, was würdest du jetzt machen?"
Ich : "...Lösungen finden"

Ich frage mich, wie Ich in dem Augenblick das sagen konnte. Vielleicht hat er ganze Zeit darauf gewartet, dass Ich den ersten Schritt mache.

Dann am Abend, als Ich mich ins Bett legte, klebte sein Geruch noch an der Bettdecke und am Kopfkissen. Heute morgen habe Ich ein paar von ihm Haare gefunden. Ich habe mir heute die Unterlippe zerbissen.

Beziehungsunfähig sagt er. Und Danke, dass Ich eine Probe, ein Versuch war. Nach 20 Minuten also war der Zauber verschwunden.

Ich kann nichts dafür und nichts dagegen. Es ist traurig und schön zugleich. Immerhin komme Ich in meiner Niedergeschlagenheit auf eine Lösung. Das ist nicht genug.
26.10.07 20:05
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Wahrheit
Lüge
geschrieben
Zeichen
läh
läh
läh
Lyrics
Design